HELLO BEAUTY Marketing GmbH - Laserhaarentfernung an der Intimzone beim Mann – als Frau: Melissa Stock im Gespräch mit Jeanette Hitschfeld über eine intime Frage aus dem Beauty Business - Im neuen Format Hello Gossip von Hello Beauty wird kein Blatt vor den Mund genommen! In der ersten Ausgabe erfahrt ihr im Gespräch zwischen Kosmetikerin Jeanette Hitschfeld und Marketingexpertin Melissa Stock beim gemütlichen Glühwein kochen zuhause bei Melissa Erfahrungen von der Laserhaarentfernung an der Intimzone beim Mann – als Frau. „Die Männer helfen mit.“ weiß Jeanette aus der Praxis zu berichten. Schaut rein ins Video und lasst euch von 4 Jahren Praxis in der Intimhaarentfernung von Männern die Scheu davor nehmen und das lukrative Geschäftsfeld für euch erschließen.

Laserhaarentfernung an der Intimzone beim Mann – als Frau: Melissa Stock im Gespräch mit Jeanette Hitschfeld über eine intime Frage aus dem Beauty Business

Im neuen Format Hello Gossip von Hello Beauty wird kein Blatt vor den Mund genommen! In der ersten Ausgabe erfahrt ihr im Gespräch zwischen Kosmetikerin Jeanette Hitschfeld und Marketingexpertin Melissa Stock beim gemütlichen Glühwein kochen zuhause bei Melissa Erfahrungen von der Laserhaarentfernung an der Intimzone beim Mann – als Frau. „Die Männer helfen mit.“ weiß Jeanette aus der Praxis zu berichten. Schaut rein ins Video und lasst euch von 4 Jahren Praxis in der Intimhaarentfernung von Männern die Scheu davor nehmen und das lukrative Geschäftsfeld für euch erschließen.

Die Nachfrage nach der dauerhaften Intimhaarentfernung beim Mann ist da!

Bei der dauerhaften Haarentfernung in der Intimzone ist die Nachfrage bei Frau und Mann groß. Melissa erzählt aus dem Alltag im Marketing für Kosmetikstudios und bringt es auf den Punkt: „Achseln sind uninteressant. Im Intimbereich besteht wesentlich mehr Verletzungsgefahr und sowohl Mann als auch Frau übersehen leicht Stellen.“ Wenn in einer Kampagne der Intimbereich mit abgedeckt ist, wäre auch die Anzahl an Buchungen höher. Manche Kosmetikerinnen hätten aber Skrupel: „Ich kenne Kolleginnen von dir, die Wissen, dass die Anfrage nach der Intimhaarentfernung beim Mann da ist, aber sie trauen sich nicht.“ erzählt Melissa. Hello Gossip ist der Ort, an dem wir offen darüber reden.

Seit 35 Jahren Kosmetikerin mit Leib und Seele

Jeanette hat ihr Kosmetikstudio in Seeboden in Kärnten und bietet die dauerhafte Haarentfernung seit 4 Jahren an. Das Team von Hello Beauty ist Stammgast bei ihr zur dauerhaften Haarentfernung. Auf die Frage, ob es Bedenken gab vor dem Entschluss, auch Männern die Intimzone zu enthaaren, ist Jeanette offen und sagt: „Ja, ich habe mich schon gefragt, wie das ist und wer das ist, aber der nächste Gedanke war, den Männern ist es bestimmt auch unangenehm, sich vor einer fremden Frau auszuziehen und dann war es leichter.“

„Und wie… also… Was wenn er im Weg ist?“

Auf die neugierige Frage von Melissa, wie Jeanette vorginge, wenn die Arbeit im Intimbereich ein Anpacken verlange, wird herzhaft gelacht und Jeanette weiß zu berichten: „Die Männer helfen meistens mit.“ Schließlich müsse Sie 4-Mal über jede Stelle der Haut, um die Haarwurzeln zuverlässig zu behandeln. Das ist bei der Laserhaarentfernung wichtig, um die Haarwurzeln zuverlässig zu veröden. Auch auf die Frage, wie Jeanette es als Einzelunternehmerin handhabe, allein mit einem Mann im Kosmetikstudio zu sein, reagiert sie gelassen. Man lerne sich beim Fragebogen ausfüllen bereits kennen und sie gibt die Empfehlung, sich gerade für die erste Behandlung und das Vorgespräch ausreichend Zeit zu nehmen.

Mut zur neuen Zielgruppe

Die Intimrasur ist geprägt von Rasierbrand, Rasierpickeln, Rötungen, eingewachsenen Haaren bis hin zu unangenehmem Juckreiz. Jeanette weiß von dem Fall einer Frau mit empfindlicher Haut, die aus diesen Gründen 5 Jahre lang das Schwimmbad gemieden hat, bis sie sich dazu durchrang, eine Laserhaarentfernung im Kosmetikstudio in Seeboden in Anspruch zu nehmen. Es müsse zwar jeder rasiert zur Laserhaarentfernung kommen und bei empfindlicher Haut rate es sich, die Rasur einen Tag vor der Behandlung durchzuführen – es sei nach einer Kurbehandlung allerdings einmal Ruhe mit dem Rasieren. Hier hakt Melissa ein: „Manche Kosmetikerinnen wollen auf Nummer sicher gehen bei ihren Angeboten und reden von 10-12 Behandlungssitzungen. Das schreckt viele Kunden ab, wenn sie das hochrechnen.“

„Lasern ist eine Kurbehandlung.“

Zur Enthaarung einer Zone benötige man mindestens 5 Sitzungen, aber mit der Formulierung „in der Regel benötigt man im Schnitt“ sei in einem Angebot schon viel gewonnen. 5 Sitzungen in einem Abstand von 4-6 Wochen entsprechen dem natürlichen Haarzyklus. Die Haare befinden sich in verschiedenen Phasen und müssen in der Wachstumsphase erreicht werden. Daraus ergeben sich die mindestens 5 Sitzungen, die für viele Kunden absolut ausreichend sind. Ein weiterer Tipp der Expertin: „Regelmäßige Schulungen im Bereich der Laserhaarentfernung steigern die Kompetenz.“

Praxistipps zweier Profis auf ihrem Gebiet

„Von Ganzkörperangeboten halte ich nichts.“ sagt Melissa. Rabatte auf 1 Zone seien völlig ausreichend und wenn der Kunde dann mehr dazubuche, dann bitte zum vollen Preis. Jeanette ist jetzt seit 5 Jahren bei Hello Beauty und gibt noch einen Tipp aus der Praxis: „Kunden verlassen mein Kosmetikstudio nicht, ohne einen neuen Termin ausgemacht zu haben!“ Falls jemand das nicht möchte, sei das kein Weltuntergang, dann ließe man die Leute eben gehen, sie kämen schon wieder. Nicht selten würden sich Kunden nach einigen Monaten selbst wieder melden und um einen Termin bitten. Die Erfahrung, dass Menschen einfach nicht mehr kommen, habe sie nicht gemacht. Melissa spricht hier ein Phänomen aus der Verkaufspsychologie an: die Kaufreue.

Die Buchungen sind echt!

Immer wieder berichten Kosmetikerinnen, dass sie die Neukunden nach der Buchung nicht mehr erreichen und glauben an Fake. Das stimme so nicht, erklärt Melissa. Die Buchungen sind echt, es gibt aber das Phänomen, dass Kunden ihre Kaufentscheidung nach der Buchung hinterfragen, mit dem Partner oder Freunden besprechen, die eventuell negative Erfahrungen gemacht haben, das Skinvestment nicht gut heißen oder aus anderen Gründen davon abraten und dann ihre Buchung bereuen und sich nicht mehr melden. Hört dazu auch unseren Blog „Hello Beauty funktioniert nicht mehr.“, lasst euch dort in die Marketingwelt von morgen entführen und erfahrt, wie in ihr in solchen Fällen reagieren könnt.

Die Tipps aus dem Gespräch auf einen Blick:

  • Bei einem Angebot nur 1 Zone zur dauerhaften Haarentfernung rabattieren
  • Gerade beim ersten Termin Zeit nehmen für Vorgespräch und Behandlung
  • Die Intimzone funktioniert bei einem Angebot bei Mann und Frau am besten
  • Nach jeder Behandlung automatisch einen neuen Termin vereinbaren
  • Der Laser verbrennt die Haarwurzel: regelmäßige Schulungen empfehlenswert
  • Erklären, wie die Methode funktioniert und realistische Aussicht geben
  • Für 80% weniger Haarwuchs 3-Mal im Jahr Auffrischungsbehandlung

Sichert euch einen Jahrespaket-Platz bei Hello Beauty

Wollt auch ihr euer Geschäftsfeld erweitern und den Schritt wagen, Frauen UND Männern zu mehr Lebensqualität zu verhelfen? Damit die Menschen in eurer Region davon erfahren gibt es uns! Wir sind Hello Beauty, Premiummarketing für Kosmetikstudios und Ärzte des ästhetischen Bereichs und es sind noch ein paar Plätze für ein Jahrespaket 2024 frei! Wir freuen uns auf euch für ein unverbindliches Erstgespräch!

# Let’s go

Hello Blog

# Say hello!

Hello Beauty Marketing GmbH

Schloßbergweg 1

9523 Villach

---

Anna: +43 676 3961087
office@hello-beauty.at

COPYRIGHT © 2024 | HELLO BEAUTY